Die Freiwillige Feuerwehr Ast wünscht Allen Bürger und Kameraden ein

fröhliches Osterfest


 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Radltour zum Bayernpark

   Zugegeben, der Radausflug der Jugendfeuerwehr in den Bayernpark startete dieses Jahr etwas holprig. Der Regenradar erzählte etwas von nachlassendem Regen bis trocken. Gelogen! Schon in Zweikirchen war die Gruppe patschnass, weil es auf einmal in Strömen goss. So stellte sich ganz schnell die Frage nach Plan B: Abends ins Kino gehen und am Samstag mit dem Auto nach Reisbach fahren. Ganz demokratisch stimmten alle ab, wobei die Durchhalter und Weiterfahrwilligen dann doch in der Mehrzahl waren.

   Nachdem sich zwei für umdrehen und mit dem Auto nachkommen entschieden haben, setzten sich die restlichen 15 Radln wieder in Bewegung in Richtung Marklkofen. Kurz vor Geisenhausen ließ der Regen nach, dafür hatten wir kurze Pause wegen eines Platten. Da bewährte sich unser begleitender Mannschaftstransportwagen zum ersten Mal. Weiter gings über Vilsbiburg auf dem Vilstalradweg nach Marklkofen ohne große Zwischenfälle. Gerade als unsere Zelte aufgebaut waren und die Pizza von dem besten Pizzaboten aller Zeiten geliefert wurde, fing es wieder an zu regnen.

   Aber das war jetzt auch schon egal, denn der Samstag begann mit Sonnenschein und der hielt. Gleich nach dem Frühstück setzte sich die gesamte Gruppe von inzwischen 20 Leuten in Richtung Bayernpark in Bewegung. Es folgte ein Tag in der Achterbahn, den Wasserrutschen, der Rodelbahn und in der Schiffschaukel. Einige zog es an der Kletterwand in die Höhe, andere im Kettenkarussell. Bis zur letzten Minute wurden die vielen Fahrgelegenheiten immer noch einmal genutzt. Wieder „daheim“ bei unseren Zelten, halfen alle gemeinsam das Abendessen zu richten. Und das bestens nachgelegte Lagerfeuer bot uns gute Gelegenheit den Tag gemütlich ausklingen zu lassen. Heimwärts ging es dann am nächsten Tag über Dingolfing der Isar entlang, mit einem spontanen kurzen Abstecher zum Sommerfest der FW Loiching. In Landshut gab eine Eispause zwischendrin neue Energie für die letzte halbe Stunde. Insgesamt waren es 130 Kilometer, die wir gemeinsam zurück gelegt hatten, und obwohl mancher Oberschenkel gezogen hat oder der Wehrteste weh tat, keiner hat gejammert. Es hat einfach Spaß gemacht. Bedanken möchten wir uns bei den Jugendwarten und Betreuern, Corinne, Julia, Alex und Chris, die diese Tour vorbereitet und begleitet haben. Auch Harry (weltbester Zeltaufstellhelfer und Pizzalieferant), dem geduldigen Rainer und besonders der Familie Dreier, die uns immer wieder Grill und sonstige wichtige Utensilien unkompliziert bereitstellen gilt ein herzliches Dankeschön.

 

 

 

Fotogalerie

Radltour zum Bayernp...
Radltour zum Bayernp...
Radltour zum Bayernp...
Radltour zum Bayernp...
Radltour zum Bayernp...
Radltour zum Bayernp...
Radltour zum Bayernp...
Radltour zum Bayernp...
Radltour zum Bayernp...
Radltour zum Bayernp...
Radltour zum Bayernp...
Radltour zum Bayernp...
Radltour zum Bayernp...
Radltour zum Bayernp...
Radltour zum Bayernp...
Radltour zum Bayernp...
Radltour zum Bayernp...
Radltour zum Bayernp...
Radltour zum Bayernp...
Radltour zum Bayernp...
Radltour zum Bayernp...
Radltour zum Bayernp...
Radltour zum Bayernp...
Radltour zum Bayernp...
Radltour zum Bayernp...
Radltour zum Bayernp...
Radltour zum Bayernp...
Radltour zum Bayernp...